Input

Theorie

Für CaEx-LeiterInnen ist das Unternehmen eine Planungsmethode für eine Aktion. Die Aktion hat das Ziel, die Jugendlichen dem Stufenziel einen Schritt näher zu bringen. Für die CaEx kann es einfach eine „leiwande“ Aktion sein, mit dem Ziel „etwas auf die Beine zu stellen“.

Damit die Jugendlichen einen Rahmen haben, um in ihrer kreativen Phase genug Ideen zu dem Thema (Schwerpunkt, Aufgabe, ...) zu finden, ist es meistens notwendig, einen Input zu setzten, sie in eine Richtung zu motivieren.

Dieser Einstieg/Input kann methodisch in vielerlei Weise aufgebaut sein:
- Das kann vom „Leute, wir haben Adventmarkt, lasst Euch etwas einfallen“
- bis zum Multimediaspektakel mit Großbildleinwand von einer Grand-Canyon- Tour reichen.

Wichtig ist, dass die Jugendlichen daraus genug Motivation mitnehmen, um in der Kreativen Phase anschließend ihr eigenes Unternehmen zu starten.

Mit Beginn der Kreativen Phase der Jugendlichen endet die Eingangsphase der Ca Ex-Leiterin / des CaEx-Leiters! Wie an anderer Stelle formuliert, sind die weiteren Unternehmensphasen den Jugendlichen vorbehalten. Ab diesem Zeitpunkt ist die Aufgabe der CaEx- Leiterin/des CaEx- Leiters die des "Coaches" des Unternehmens. Der Einstieg/Input ist also keine vorgezogene Kreative Phase, in der die CaEx- LeiterInnen schon alles beschließen und ausmachen.

 

Gedanken für dich

Deine Aufgabe ist es den Input für die Jugendlichen so zu gestalten dass er auf ein Thema, einen Schwerpunkt aufmerksam macht, ihnen einen Aufgabenbereich umreißt, ihnen Möglichkeiten zur pfadfinderischen Betätigung aufzeigen oder schlicht zu einem Unternehme motivieren.


Methoden

Deinen Ideen zur Umsetzung sind keine Grenzen gesetzt! Du kannst den Input in Form eines Theaterstückes, eines Spiels, eine Expertin/einen Experten einladen oder schlicht davon erzählen sein.


polaroid

Manuel Woletz
[Landesbeauftragter für Explorer]

 

Kontakt: 
caex@ooe.pfadfinder.at